Gisi - Das bin ich

Haftungsausschluß
Home
Gästebuch
Banner
Award
Das bin ich
Gedichte
Kurzgeschichten
Mein Hobby
Patchwork
Ägypten
Philippinen
Josephine Wall
Sans Titre
Trike
Geschenke
Galerie erste Schritte
Galerie 1
Galerie 2
Galerie 3
Collagen
Animationen 1
Animationen PSPx5
Scrap-Kit
PSPx5 Arbeiten
Meine Globen
Frühling
Sommer
Herbst
Winter



 

Hallo!
Mein Name ist Gisela, Freunde nennen mich
Gisi.
  
 



 



 
Das ist mein Lebensgefährte.

 
 


 

Nach einer mißglückten Hüft - OP, bin ich nun seit 2004 Im Rollstuhl. Es war eine sehr schwere Zeit für mich und es dauerte sehr lange, bis ich mich damit abfand.
Als ich nach Krankenhaus, Reha und dann wieder Krankenhaus nach Hause kam, war ich plötzlich ganz allein. In den folgenden Jahren haben mir aber meine Kinder und Freunde immer wieder Mut gemacht nicht aufzugeben.


Anfang 2010 bekam ich dann einen PC geschenkt. Ich hatte keine Ahnung wie man mit so einem Teil umgeht und was man damit überhaupt macht. Aber, ich lernte und lerne heute noch. Ich kaufte mir das Fotoprogramm Photoimpact 12, suchte im Net Foren die Lehrgänge anboten und so lernte ich Grafiken zu erstellen. Mittlerweile bin ich ein Profie geworden. Meine Arbeiten sind hier
auf der Homepage zu sehen unter Galerie erste Schritte, Galerie 1-2-3, Collagen und Animationen.


Damit aber nicht genug, mein größtes Hobby ist das studieren der Häbräischen und Grichischen Schriften. Die Ägyptischen Hieroglyphen sind eine Herausforderung für mich. Außerdem male und zeichne ich sehr gern. Unter mein Hobby ist einiges zu sehen, es werden noch einige Arbeiten dazu kommen.
Zu all´ dem gehören auch meine Kurzgeschichten und Gedichte, die hier zu lesen sind.
 

 
 
2010 bin ich dann, nach langjähriger Trennung, endlich geschieden worden. Das war auch noch mal ein schwerer Moment für mich. Aber auch das habe ich überwunden und nun einen endgültigen Schlußstrich gezogen.


Wie Ihr seht, bin ich immer gut beschäftigt. Habe gar keine Zeit großartig über Vergangenes nachzudenken und auch keine Zeit um alt zu werden.


Ich lebe nun allein, aber alle meine Lieben, meine Kinder und Freunde, kommen mich sehr oft besuchen. Ich habe viele helfende Hände gefunden. Es vergeht kein Tag an dem nicht irgendjemand von Ihnen vor meiner Türe steht. Dann gibt es Kaffee und es wird geklönt.


Heute kann ich sagen, das ich dem Herrgott dankbar bin, das er mir einen neuen Weg gezeigt hat. Ich bin zufrieden und glücklich über alles was ich wieder erlernt habe und wieder kann.



 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=